seven fleas

by dikloud

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.
    Purchasable with gift card

      name your price

     

1.
dessert 02:32
he dont like here meal, he dont know. and when the sun shine, he dont go - out. warum er jetzt hier ist, ist ihm noch nicht ganz klar, warum sie jetzt fort ist, wie das war. und jetzt sitzt er vorm desert, die zeit, rennt ihm hinterher. (und)wärst du jetzt da, er würde durch dich sehn wie durch glas, wärst nicht da. he walk down the floor, he dont speak. so the hangman say "sit down pleace" auf dem tisch steht noch sein desert, er sagt zu ihm das ess ich, hinterher. die stühle frei, deine show ohne gast glaubt keiner das er was verpasst die lichter an,und der alte christ erzählt dir vom himmel und wie schön es dort ist.
2.
ür 42000 eier steigen sie da rauf, mit seinem hirnödem kotzt es alles voll. ich hab ne nahaufnahme drauf, stars&strips im bild. zweiundsiebzigjahre alt ob er es überlebt? sie sind jetzt auf 7000 metern. die todeszone - ist nichtmehrweit. die scherpas buckeln noch ein paar flaschen rauf. schalten sie wieder ein wenn es heißt: STERBEN --wird tom es wirklich bis zum gipfel schaffen?-- STERBEN --rob,der expeditionsleiter ist sehr besorgt, sein scherpa ist seid 7 stunden nicht mehr in funkkontakt-- STERBEN --vladimir, der russiche chirog ist von seinem sturz verwirrt, hätte ihn john nicht gehalten wäre er in den sicheren tod gestürtzt-- STERBEN hillery step - auf discovery channel. 12erfrohrene finger, millionen leiden mit. in diesem zelt schläft georg nichtmehr, da ist er beim letztenmal fast krepiert.
3.
nur die besten sterben jung es ist freitag,und er hat heut eher schluß, durchs schaufenster vom frisör sieht er sein TDI. unter den nägeln,altes full race öl. der blauman in der takkotüte, fünf mix, und warten auf dem parkplatz sonne geht,schnaps kommt,rituale bleiben. auto an,fluppe rein,runde drehn,auto aus. und im gasthof,von unterhinterdingsbums ist heut onkelzparty,na gut wenn sonst ist. und im radio läuft indypunk und die deutschtextquote, lässt dich ihre texte vertstehen. sie singen von jugend,tristes und fehrnsehserien. doch du willst die scheiße nicht hören denn nur die besten: sterben jung!
4.
kk 05:32
kk wir gehen nachts gemeinsam an den strand und suchen, muscheln im sand. wir finden einen matrosen, tot im meer. das gesicht nach unten, so treibt er hin und her. wir liefen aus, der himmel blei grau. so schluckt uns die see kampfgruppe k auf pervitin ich fühl mich so allein. eisentote stille - verhüllt sie. der motor - knattert konstat. sie fingen an stimmen zu hören, auserhalb vom boot. tote hämmern an die wände, vordern sie herraus. so hocken sie weinend im dunkel, alles stinkt nach ende. (epilog) irgendein technischer defekt am leitwerk oder falsch navigiert oder einfach keine luft mehr - keine ahnung. sie sinken immer weiter - das licht der amatur glimmt müde. das meer, will rein - jault ganz fürchterlich. und wärend der eine schon nichtmehr da ist, erzählt ihm der andere von den händen seiner mutter, dem garten im mai, seiner jugendliebe,
5.
dompteur 06:08
dompteur ich seh dich auf fotos, dein gesicht strahlt so, wie tausend noven. dein leben so glitzer, so wie n zirkus, und du bist dompteur. doch hinter der manege, scharren tiere traurig, in kisten, im dreck. wärend deiner show schauen alle gespannt zu dir und die viecher machen was du willst, der vorhang, er fällt nur für dich. ich kann mich nicht freuen für dich, sitzt in der ertsen reihe, und stumm will ich raus. scheiß auf den eintritt, lass doch die tiere frei, schmink dich doch ab. das zelt stationär und kot auf dem gelände es stinkt nach verfall. hockst du abends im wagen, zählst leis die kasse das auch jeder bazahlt. krumme beine altes fell, müde augen, loch im zelt, lass sie doch frei! und schmink dich ab
6.
du legst den stift neben dein tagebuch, hast du dir erst gekauft, ich weiss nicht wieviele schon bei dir im schrank stehen. du fängst dein leben immerwieder neu an, cut cut cut cut cut cut eine woche hölle und dir reicht die welt, menschen vs. du, schachmatt. deine traurigen augen zeigen, nichts wird wirklich bleiben, und nichts ist wirklich wert. keiner kann helfen, ich sitz und lausch der angst,die da ist. ein schlafendes tier. ref. schlafende tiere in der ecke, entkräftet zusammengesunken, bleiben sie auf der strecke, oder noch kalt ende im winter see-e und flüsse volle ich steh am rand und du bist bootsmann auf der scholle ich möcht mich an die geschichte erinnern, doch es hat kein zweck in meinen augen wirst du kleiner, kleiner, ich weine und du bist weg. die zeit sprengt alle grinde und reißt meißtens alles wieder auf. was nützt jedes wort, jede mühe, alles fort. wir gehn im kreis durch unzählige türn am ende aller welt. dort gibt es hoffendlich ein ziel doch das ist noch weit. scheiße lass uns lieber schweigen, vielleicht kommt dann ein momant. der uns kurz verharren lässt und nicht gleich wieder trennt. stell dir vor da ist ein leerer schwarzer raum,wir haben uns berührt. jetzt treibst du auf ner scholle fort. neben dir kein bild von mir (musik:dikloud text:leo)
7.
prolog. das ist die geschichte von erich und dem affen und willi sagte ich solle sprechen. also spreche ich. geboren in den wirren steht heut in den büchern. im umbruch, im wechsel. kämpferisch warst du und es gab allen grund dazu. man konnte menschen erreichen und du erreichtest sie. und wenn man kämpft, darf man darüber schreiben du hälst die faust nicht in der tasche, malst sie nicht nur auf's papier. die gedanken sind frei, und frei sind die hände die handeln, für die sache, für den traum, stirbst du, bist du ganz und gar. und wirst sehen dich, blickst durch die gläser. dein blick auf die dinge, wie ein messer scharf. doch zu licht gehört immer schatten, das macht ja das spiel, sie wollen dich. schwarze männer mit schwarzen seelen. so ein kleiner bart und so ein großes maul. die absichten sind klar und klar ist auch dein blick auf die dinge, der knast hällt dich nicht auf. für revolutionäre gibt es keine strafen,und so ein kleiner bart schreckt dich nicht ab. du weißt was kristall wirklich ist. und eh du reagierst, haben sie dich im sack. und nun geht für uns die geschichte schon fast zuende, was in den büchern steht verrät uns nichts über deine qualen. doch war es für dich sicherlich die schwerste zeit. schläge, tritte, zerbrochene zähne bis du zerbrachst die schwarzen männer, ihre gesichter und schläge aus stein. der hass gegen alles andere, was ist das, das böse in ihrem leben? diese geschichte, diesen affen, den sie durch die hölle schicken, die hölle ihrer augen, ihre schläge, sie hetzen ihn auf dich. in dieser menschlichen dunkelheit rettet er sich an dich, umarme mich. ihr seid nicht allein. ich hasse diese schmerzen mehr als alls auf der welt. und ich bin rasend vor wut, doch du bist nicht mein feind. du hast die aura meiner heimat, still und änsgtlich stehst du da. wir werden sterben, doch wir sind nicht allein. wir werden sterben, doch wir sind nicht allein! (musik:leo text:dikloud&willi) (gewidmet erich mühsam)
8.
9.
10.

about

this is the offical first demo recording from dikloud.
drum:stefangit:leobass:hendrik

chor on dompteur/bootsmann auf der scholle:some good friends
synthesizer on bootsmann:dan
dogs on dompteur: paula&rocky

recording,mastering,musik&lyrics:dikloud

credits

released August 5, 2012

license

all rights reserved

tags

about

Dikloud

contact / help

Contact Dikloud

Streaming and
Download help

Report this album or account

Dikloud recommends:

If you like seven fleas, you may also like: